Eine Frau kratzt ihre empfindliche Haut

Empfindliche Haut

Sie leiden unter einer geröteten oder gereizten Gesichtshaut? Nach dem Rasieren häufen sich die Pickel oder es folgt starker Juckreiz? Selbst regelmäßige Pflege verschafft Ihnen kein gutes Hautgefühl. Ihre Pharmazeutix® Apotheken geben Ihnen einen Überblick der wichtigsten Faktoren und Ursachen rund um die empfindliche Haut.

 

Was ist eigentlich eine „empfindliche“ Haut?

Bei Erkältungen spüren es sehr viele Menschen: ein unangenehmes Hautgefühl und Druckempfindlichkeit. Doch ist dies kein Anzeichen für eine empfindliche Haut an sich. Es ist eines von vielen Symptomen, an denen wir förmlich spüren, dass sich eine Erkrankung anbahnt.

Grundsätzlich ist es sehr schwer, die jeweilige Ausprägung einer empfindlichen Haut festzulegen. Objektiv nehmen wir Rötungen, Pickel und trockene Stellen wahr. Sie sind sichtbar.

Darüber hinaus gibt es jedoch noch eine Reihe an subjektiven Wahrnehmungen. Sie empfinden wahrscheinlich zusätzlich ein juckendes, brennendes oder gespanntes Hautgefühl. Da kommen vielleicht gerade Erinnerungen an die letzte Haarentfernung im Intimbereich hoch. Das individuelle Empfinden jedes Einzelnen ist hierbei anders.

Anlagebedingt können Sie unter empfindlicher Haut leiden. Fest steht jedoch auch, dass Sie täglich immer mehr äußeren Einflüssen ausgesetzt sind, die das Hautbild beeinträchtigen können. Eine Reaktion auf Inhaltsstoffe, Medikamente, mechanische Beanspruchung, Hitze oder Kälte gehören zu den externen Reizen. Weitere Faktoren für eine gestörte Hautschutzbarriere:

  • Endogene Faktoren wie Ernährung oder ein Mangel an Flüssigkeit

  • Psychogene Faktoren wie Stress können sich negativ auf die Haut auswirken

  • Körpereigene Funktionsstörungen und Krankheiten können ursächlich sein. Diabetiker leiden beispielsweise öfter unter empfindlicher Haut.

Babyhaut ist empfindlich, da Sie noch nicht vollständig ausgereift ist. Sie ist noch viel dünner als die Haut eines erwachsenen Menschen. Die Stabilität des Säureschutzmantels ist noch nicht gegeben.

Im Alter geht es mit Ihrer Zellerneuerung nicht mehr so schnell voran. Eine zunehmende Trockenheit resultiert aus der nachlassenden Fähigkeit, Feuchtigkeit zu binden und der verminderten Produktion von Fett durch die Talgdrüsen.

 

Warum leiden immer mehr Menschen an empfindlicher Haut?

In der heutigen Zeit legen viele Menschen den Fokus auf die kosmetische Pflege der Haut. Der Blick für die Inhaltsstoffe vieler Haut- oder Gesichtscremes weicht dem kosmetischen Effekt. Somit setzen wir unsere Haut vielen Belastungen aus, die es früher gar nicht gab. Während Oma noch auf pflanzliche Wirkstoffe setzen musste, wird heute teilweise synthetisch gecremt.

Sie wissen nicht genau, welcher Hauttyp Sie sind? Unser geschultes Team der Pharmazeutix® Apotheken berät sie gerne fachkundig zu diesem Thema. Denn auch die falsche Produktwahl kann auf Dauer eine empfindliche Haut nach sich ziehen. Wir klären Sie über Ihr Hautbild auf und zeigen Ihnen, mit welchen Produkten Sie Ihre Haut ausgewogen pflegen können.

Ein weiterer Auslöser ist unser heutiges Verständnis von Hygiene. Es wird oftmals zu viel, zu lange und zu heiß gewaschen und geduscht. Innerhalb einer Stunde fünfmal die Hände zu waschen, stört die Regenerationsfähigkeit der Haut. Unser Immunsystem hat heutzutage viel weniger Kontakt zu Parasiten und Co. Das nicht beschäftigte Immunsystem sucht sich eine andere Tätigkeit und richtet sich gegen den eigenen Körper.

 

Wirklich wichtig ist: Was Sie sich täglich auf die Haut geben, sollte abends auch wieder runter! Egal unter welchen Umständen. Die tägliche Routine sollte immer die abendliche Reinigung umfassen. Und zwar nicht nur bei der Benutzung von Make-up. Auch wenn die Nacht noch so lang, oder der Tag mit den Kindern eine echte Herausforderung waren: Bevor Sie ins Bett gehen, bitte immer das Gesicht reinigen! So können Sie den Kampf mit Unreinheiten und Pickeln meist schon im Keim ersticken.

Gerade Ihre Gesichtshaut ist empfindsam und verzeiht auf Dauer nichts! Schönheit kommt von innen und außen. Daher sollten Sie nicht nur versuchen, die sichtbaren Symptome zu behandeln, sondern vorbeugen. Eine ausreichende Zufuhr von Wasser und eine gesunde Ernährung wirken sich positiv auf Ihr Hautbild aus.

 

Richtig vor der Sonne schützen

Sie wissen bereits, wie wichtig der richtige UV-Schutz ist. Leider sind die meisten immer noch zu sparsam mit Ihrem Sonnenschutz. Für ein Kind wird in etwa ein gehäufter Esslöffel voll Sonnencreme benötigt. Ein Erwachsener benötigt die vierfache Menge. In Ihren Pharmazeutix® Apotheken empfehlen wir Ihnen geeignete Sonnenschutzmittel für Ihren Hauttyp. Vergessen Sie Ihren Sonnenhut und die Sonnenbrille nicht bei Ihrem nächsten Sonnenbad!

Besonders empfindliche Haut sollte gut geschützt und mit natürlichen Wirkstoffen versorgt werden. Damit Sie Irritationen, trockene Hautstellen und Rötungen wieder gut in den Griff bekommen, beraten wir Sie gerne umfassend bei Ihrem nächsten Besuch in Ihren Pharmazeutix® Apotheken.

DAMIT SIE SICH WOHL FÜHLEN

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter. Sie erhalten Information über unsere aktuellen Angeboten, zukünftige Events und Themen rund um Ihre Gesundheit!

 

 

* Pflichtfelder

Folgende Marken finden Sie in unserem Sortiment

 

Wir respektieren Ihren Datenschutz

Damit Sie unsere Seite vollständig nutzen können, sind Cookies erforderlich. Einige dieser Cookies sind notwendig, damit unsere Seite überhaupt funktioniert, andere Cookies sind nur für ein komfortables Nutzungserlebnis oder unsere Statistiken erforderlich. Bitte stimmen Sie all unseren Cookies zu und beachten Sie, dass unsere Seite für Sie nicht mehr vollständig funktioniert, wenn Sie in einige Cookies nicht einwilligen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Einen Widerrufslink und mehr Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alle akzeptieren