Schwangerschaft - eine lebensverändernde Zeit

Die Brüste spannen und morgens überrascht Sie Übelkeit? Gewohnte Gerüche stoßen Sie plötzlich ab? Sie haben starke Stimmungsschwankungen und denken die ganze Zeit daran, dass eigentlich die Monatsblutung längst hätte kommen sollen? Das Kopfrechnen beginnt. Wann war der letzte ungeschützte Geschlechtsverkehr? Die erste Rechnung im Kopf macht Sie jetzt nervös? Dann ist es vielleicht Zeit für einen Schwangerschaftstest!

 

Gewissheit haben

Der erste Weg, um Gewissheit zu erlangen, kann Sie in Ihre Pharmazeutix® Apotheken führen. Wir beraten Sie, auch gerne diskret, über die richtige Anwendung eines Schwangerschaftstests.

Bedenken Sie hierbei, dass man diesen Test auch zu früh machen kann. Hierzu erhalten Sie von uns hilfreiche Informationen.

Sollte Ihr Schwangerschaftstest positiv sein, stehen die Chancen sehr gut, dass Sie auch tatsächlich schwanger sind. Da aber auch eine Eileiterschwangerschaft möglich wäre, ist der umgehende Besuch bei einem Gynäkologen wichtig.

Aber auch ein negatives Testergebnis sollte Sie bei vorliegenden Anzeichen für eine Schwangerschaft, besonders dem Ausbleiben der Regelblutung, zum Termin bei Ihrem Frauenarzt bewegen.

 

Der Besuch beim Gynäkologen

Mit einem weiteren Urintest, Blutabnahme und einer Ultraschalluntersuchung werden Ihre ersten Symptome Gewissheit. Sie sind schwanger.

In der Regel erhalten Sie umgehend Ihren Mutterpass. Das wichtigste Dokument für Ihre gesamte Schwangerschaft. Hier werden alle Untersuchungen, Blutgruppe, Auffälligkeiten und der vorläufige Entbindungstermin notiert. Den Geburtstermin können Sie auch online auf vielen Portalen mit einem speziellen Geburts-Rechner selbst berechnen.

Es wird empfohlen, den Mutterpass stets bei sich zu tragen. Im Notfall haben Sie mit diesem Dokument alle wichtigen Informationen zur Hand.

 

Ihr Körper verändert sich

Ihr Bauch hütet ab jetzt ein kleines Wunder. Und auch wenn Sie es noch nicht sehen oder spüren können, Ihr Körper arbeitet nun auf Hochtouren.

Ihr Stoffwechsel erhöht deutlich seine Leistung. Es ist an der Zeit, sich mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung auseinander zu setzen.

Ihr Gynäkologe empfiehlt in der Regel die Einnahme von zusätzlichen Vitaminen in der Schwangerschaft. Gerade Folsäure benötigen Sie, um die gesunde Entwicklung des Gehirns und des Nervensystems Ihres Babys zu unterstützen.

Über Folsäure und weitere wichtige Vitamine beraten wir Sie in Ihren Pharmazeutix® Apotheken. Mit welchen Nahrungsmitteln und ergänzenden Präparaten Sie gut versorgt sind, erklären wir gerne ausführlich.

Achten Sie beim Essen und den Getränken auf die Menge an Zucker. Lieber Wasser und ungesüßte Tees statt zucker- oder sogar koffeinhaltiger Limonaden. Kaffee nur in geringen Mengen und Alkohol ist grundsätzlich tabu.

Auch wenn Sie bereits mit vermehrtem Harndrang zu kämpfen haben. Trinken ist sehr wichtig. Mindestens 2,5 Liter am Tag.

Verzehren Sie keine rohen tierische Produkte.

 

Entwicklung in der Schwangerschaft

Während sich im ersten Trimester der Schwangerschaft (1. bis 12. Schwangerschaftswoche) ihr Körper noch nicht sichtbar verändert hat, macht Ihr Baby einen ordentlichen Schub. So schafft es der Nachwuchs auf bis zu 5 cm.

Die morgendliche Übelkeit, unter der viele Schwangere leiden, legt sich in der Regel im zweiten Trimester (13. bis 24. Schwangerschaftswoche). Die Gefahr, eine Fehlgeburt zu erleiden, sinkt deutlich.

Ihr Baby entwickelt während dieser Zeit einen Schlaf- und Wachrhythmus. Es beginnt Ihre Stimme zu hören und die ersten Kindesbewegungen lassen auch den werdenden Vater nicht kalt.

>Mit dem dritten Trimester ( 25. bis 40. Schwangerschaftswoche) begeben Sie sich auch schon auf die Zielgerade. Vielen Müttern wird so langsam die Luft knapp. Das Baby braucht mehr Platz und holt sich diesen. Das führt oft zu Kurzatmigkeit. Platz fehlt jetzt auch beim Schuhe binden. Jetzt ist oft der Punkt erreicht, an dem der Bauch eine kleine Hürde im Alltag darstellen kann. Die geeignete Liegeposition zum Schlafen zu finden, kann eine richtige Herausforderung werden. Seien Sie gewiss, dass Ihr Baby auch langsam ein Platzproblem hat.

 

Letzte Vorbereitungen

Bereiten Sie sich gut auf die Geburt vor. Eine Hebamme begleitet Sie und gibt erste Sicherheiten in einem Geburtsvorbereitungskurs. Besprechen Sie mit ihr die von Ihnen gewünschte Geburt und melden sich zum Beispiel in der Wunschklinik oder dem Geburtshaus. Bereiten Sie Ihre Krankenhaustasche vor.

Freuen Sie sich über die bevorstehende Geburt und gönnen sich Ruhe. Schon bald wird aus den Bildern der Ultraschalluntersuchungen das wahrhaftige Glück zum Anfassen.

Ihr Team der Pharmazeutix® Apotheken hat in dieser aufregenden Zeit immer ein offenes Ohr für Fragen und Sorgen. Wir beraten Sie über die richtige Pflege des wachsenden Babybauches bis hin zur Auswahl der Produkte für die erste Babypflege. Sprechen Sie uns bei Ihrem nächsten Besuch hierzu gerne an. Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen bis dahin eine gesunde und glückliche Zeit.

 

Folgende Firmen finden Sie in unserem Sortiment

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos